Aktuelles:

Hygiene- und Sicherheitskonzept 

BRIDGE-KREIS DEDINA

Wir versichern Ihnen, dass Ihre Sicherheit und Ihr Wohlbefinden bei uns an erster Stelle stehen. Um Sie und uns zu schützen, haben wir folgendes Konzept entworfen, das sich jederzeit ändern kann, da sich auch die Bestimmungen sehr schnell ändern. Bitte unterstützen Sie uns dabei und halten Sie die Verhaltensregeln konsequent ein.
1. Mindestabstand
Ein Mindestabstand von 1,50 m zur nächsten Person wird in allen Bundesländern verlangt, kann jedoch aufgehoben werden, wenn sog. Schutzwände eingezogen werden. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, Plexiglastrennwände auf unseren Bridgetischen zunächst in Deutschland und Tschechien zu installieren. Die Plexiglaswand wird am Bridgetisch über Kreuz mit einem Maß von 150 cm x 60 cm aufgestellt, sodass jeder Spieler am Tisch getrennt und damit geschützt sitzt.

 

2. Desinfektion

Beim Betreten und beim Wechseln zur nächsten Runde im Bridgeraum desinfizieren Sie bitte Ihre Hände. Sie erhalten zu Beginn der Reise eine Bidding Box, die Sie allein die gesamte Reise nutzen werden.Boards werden von uns vorgemischt und kommen erst 48 Stunden nach dem Turnier wieder zum Einsatz. Bridgemates werden mit Stiften bedient und nach dem Turnier desinfiziert. Plexiglastrennwände werden nach dem Turnier desinfiziert.

 

3. Mund-Nasen-Bedeckung

In einigen Bundesländern (Hessen zum Beispiel) besteht keine Pflicht mehr, einen Mundschutz als Hotelgast zu tragen. Wir empfehlen Ihnen, in allen Situationen, in welchen es schwer ist den 1,50 m Abstand einzuhalten, Mundschutz zu tragen und sowieso dort, wo es vorgeschrieben ist.

 

4. Nies- und Hustenetikette wahren

Halten Sie beim Husten oder Niesen mindestens 1,50 m Abstand von anderen Personen und drehen Sie sich weg. Niesen oder husten Sie am besten in ein Einwegtaschentuch. Verwenden Sie dies nur einmal und entsorgen es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel. Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen und desinfizieren. Ist kein Taschentuch griffbereit, sollten Sie sich beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase halten und sich dabei ebenfalls von anderen Personen abwenden.

 

5. Lüftung

Die Bridgeräume werden regelmäßig durchlüftet, auch während der Turniere, sofern es das Wetter zulässt.

 

6. Kontaktbeschränkung beachten

Die Regeln sind bundesweit unterschiedlich. Wir werden Sie hierzu individuell informieren. Zum Beispiel: In Hessen dürfen aktuell bis zu 10 Personen aus 10 unterschiedlichen Hausständen an einem Tisch sitzen.

 

7. Kontakt

Verzichten Sie auf Händeschütteln und Umarmungen.

 

8. Vorzeichen / Sonstiges

Bleiben Sie bei ersten Krankheitszeichen zu Hause oder im Hotelzimmer und geben uns Bescheid.

 

Der Bridge-Kreis Dedina und seine Mitarbeiter sind zur Durchsetzung dieses Konzeptes und der damit verbundenen Maßnahmen verpflichtet und berechtigt.

Sie als Teilnehmer einer Reise bestätigen uns mit Buchung bitte, das Sicherheitskonzept verstanden zu haben und sich auch daran zu halten. Einen hundertprozentigen Schutz gibt es aber nicht. Ein Restrisiko wird immer bleiben. Die Wahrscheinlichkeit, sich mit COVID-19 zu infizieren, ist von Haus aus gering! Wenn man sich an die Schutzmaßnahmen hält, bleibt sie minimal.

 

Ferner bitten wir Sie um eine Unterschrift, mit der Sie auf rechtliche Schritte gegen die Bridge-Kreis GmbH als Veranstalter verzichten, sollte es trotz umfangreicher obiger Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen wider Erwarten zu einer Infektion während Ihres Aufenthaltes kommen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis, dass wir uns als Ihr Veranstalter absichern müssen. Sollten Sie nicht bereit sein, diese Erklärung abzugeben, bitten wir Sie, von unseren Reisen während der COVID-19 Zeit Abstand zu nehmen.

 

Wir freuen uns auf Sie und auf mit ABSTAND gesellige BRIDGE-Reisen!!!!!

 

Stand 15.07.2020