Bad Sassendorf

Bad Sassendorf in Westfalen, inmitten der Hellweg-Ebene, zwischen dem Haarhöhenzug im Süden und den Beckumer Bergen im Norden gelegen, zeichnet sich aus durch sein modernes Flair für Kuren und auch für Naherholung, liegt es doch ideal für Erholungssuchende des Ruhrgebietes und des Sauerlandes.

Über Jahrhunderte hinweg war die Salzgewinnung der bedeutenste Wirtschaftsfaktor für das Moor- und Solebad Bad Sassendorf. Noch heute begegnen die Gäste hier auf Schritt und Tritt  der Sole z.B. im Kurpark am historischen Gradierwerk, wo sie an den Schwarzdorn-Reisern in die Tiefe rieselt und die Mineralstoffe an die Luft abgibt.

Rund um Bad Sassendorf führen 10 Rundwege in die umliegenden Ortsteile.
Wanderer können hier die fruchtbare Bördelandschaft mit ihren Hofstellen und alten Dörfern erkunden, durch bunte Wiesen streifen, idyllischen Flussläufen folgen und neben der wunderbaren Natur auch alte Gassen mit historischen Fachwerkhäusern im typisch westfälischen Stil entdecken.

Geschwungene Wege, gepflegte Wiesen, farbenprächtige Blumenbeete, zahlreiche Ruheoasen, das mächtige Gradierwerk, Fachwerkbauten, Skulpturen und Wasserspiele – auf seinen 30 Hektar bietet der Bad Sassendorfer Kurpark eine außergewöhnliche Vielfalt, die in der Region seinesgleichen sucht, und darüber hinaus eine Vielzahl an Exoten in der Pflanzenwelt.